24.11.2019 Bezirksliga, Gleidorf
24.11.2019 Bezirksliga, Gleidorf
Sieben Mannschaften kämpften in diesem Jahr um den Turnbezirkspokal des Turnbezirks Olpe. Am ersten Wettkampftag in Wormbach konnte die Mannschaft des Turnverein Olpe mit ihrer Leistung zufrieden sein. Mit Platz 2 reihte sich die Mannschaft hinter den TV Schmallenberg und vor den TV Attendorn ein. Am letzten Sonntg ging es früh am Morgen wiederum in den Raum Schmallenberg. In der Turnhalle in Gleidorf wurde wieder an den olympischen Geräten Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden geturnt. Die Mannschaft – bestehend aus Anna W., Valeska T., Lea S., Sofia K., Amelie S. und Alina D. – ging motiviert und auch ein bisschen aufgeregt in den Wettkampf. Valeska hatte ordentlich gefrühstückt und ging trainingstech-nisch gut vorbereitet in den Wettkampf. Mit 48,75 Punkten wurde sie Tagesbeste. Am Sprungtisch zeigte sie einen sauberen halb-rein-halb-raus-Sprung und bekam gleichviele Punkte wie Alina. Am Stuffenbarren erhielt sie 12,40 Punkte. Am Balken zeigte die Mannschaft ihre Nervosität. Die sonst sicheren Übungen gelangen nicht 100%ig, außer bei Anna, die die dritthöchste Tageswertung erhielt. In der Bodenübung wiederum zeigte die Mannschaft ihre akrobatisch-elegante Qualität und die gewünschte Leichtigkeit des Gerätturnens. Auch die geforderten Salto-Verbindungen klappten. Am Ende freute sich die Mannschaft, dass sie ihren 2. Platz aus dem ersten Wettkampf verteidigen konnte. Die Verbundenheit innerhalb der Mannschaft ist deutlich zu sehen.
15.06.2019 Bezirksligawettkampf, Wenden
15.06.2019 Bezirksligawettkampf, Wenden
Einen Bericht finden Sie mit folgenden Link https://tvolpe.de/beitrag-turnen/bezirksturnfest.html
06.04.2019 Verbandsliga 1. Wettkampf Kamen
06.04.2019 Verbandsliga 1. Wettkampf Kamen
Am Beginn der diesjährigen Wettkampftriologie in der Verbandsliga starten die Turnerinnen in Kamen. Die Mannschaft, bestehend aus Vanessa S., Lisa-Marie T., Lara W., Angelina B., Anna Marie S. und Sofi W., musste früh aufstehen, begann das Einturnen bereits um neun Uhr. Emily S. und Anna W. fielen krankheitsbedingt aus und für Sofi war es ihr erster Wettkampf in der Verbandsliga. Die Mannschaft startete am Sprung. An diesen zeigten gleich zwei TVO-Turnerinnen einen Tsukahara gebückt, der einen hohen Ausgangswert hat. Sofi (Shorti) zeigte als jüngste Teilnehmerin eine respektable Leistung. Sie übersprang erstmalig eine Sprungtischhöhe von 1,20 m. Die ersten Anspannung war gelöst, die Mannschaft gut drauf. Auf dem zehn Zentimeter breiten Balken zeigten Lisa-Marie und Vanessa einen Salto rückwärts. Das brachte gute Punkte, ist doch dieses Gerät dasjenige, welches auch den übrigen Mannschaften eher Schwierigkeiten bereitet. Gerade hier zeigt sich, wie stark die Mannschaften mitfiebern. Da schallt es durch die Halle "steeeeh" und "feeeessst", den einmal abgestiegen ist die nötige Spannung nur schwer wieder aufzubauen. Am Stufenbarren gewann die Mannschaft gegenüber den sehr starken weiteren Mannschaften wichtige Punkte. Am Ende folgte die Bodenübung. Gut anzusehen war diese besonders bei Lisa-Marie und Lara. Vanessa musste ihre Übung kurz vor dem Ende aufgeben, verletzte sie sich leider auf der letzten Diagonalen und zog sich eine Bänderzerrung zu. Wir wünschen ihr an dieser Stelle baldige Genesung. Anna Marie - sie zählte ebenfalls zu den jüngsten Aktiven - zeigte ebenfalls eine schöne und qualifizierte Bodenübung. Die Wettkampfleitung zollte allen Mannschaften gute Leistungen. Die TVO-Turnerinnen kamen auf Platz 4 und somit ins Mittelfeld in der diesjährigen Verbandsliga. Der nächsten Wettkampf findet Ende Mai in Ibbenbüren statt.